Noch Platz im Koffer? Drei Spieletipps für den Urlaub von Schmidt Spiele




Mit "Bad Bunnies", "Särge schubsen" und "Qwirkle Cards" in den Urlaub

 

Witziges Kartenzocken mit "Bad Bunnies"

Typ: Schnelles Kartenspiel | Autor: Jacques Zeimet | Verlag/Vertrieb: Schmidt Spiele | Anzahl: 2 - 6 Spieler | Alter: ab 8 Jahren |

 

Die bösen Hasen, die bei diesem neuen Kartenspiel auf den Tisch gelegt werden, bringen mächtig viel Bewegung ins Spiel. Denn mit den "Bad Bunnies" geht es drunter und drüber, aber vor allem höher und tiefer! Mit 110 "Bad Bunnies"-Karten mit Werten von 1 bis 13 wird bei diesem schnellen Spiel auf Teufel komm raus gezockt. Los geht's mit je sieben Karten auf der Hand, die verdeckt gezogen wurden. Der Startspieler, der eine Karte offen auslegt, stellt damit auch gleich die erste Hürde auf: "Höher" oder "tiefer" ist seine Vorgabe an den nachfolgenden Mitspieler, der nun seinerseits den ausliegenden Kartenwert unter- oder überbieten muss. Kann er nicht? Kein Problem, so er denn "doppelt hoppeln" kann und ein Häschen mit dem gleichen Zahlenwert ausspielt. Geht auch nicht?! Dann hat er tatsächlich ein Problem und ist für diese Runde aus dem Spiel. Er muss tatenlos zusehen, wie die anderen ihre Karten loswerden und damit eifrig Punkte sammeln. So geht's bei diesem witzigen Ärgerspiel in schnellen Runden immer wieder hoch und tief, hin und her, bis nur noch ein Spieler übrig ist. Gemäß der alten Highlander-Tradition kann es nur einen geben: Eben den Sieger der Runde. 

Bei "Särge schubsen" ist Schnelligkeit Trumpf

Typ: Kartenspiel | Autor: Thierry Chapeau | Verlag: Drei Magier by Schmidt Spiele | Vertrieb: Schmidt Spiele | Anzahl: 2 – 6 Spieler | Alter: ab 8 Jahren

 

Aufräumen macht Spaß: Beim Großreinemachen in der alten Gruselburg fliegen heute die Särge mit den Vampiren! Aber nur, wenn die Kombination der Symbole auf den beiden Würfeln mit den Vampirkarten übereinstimmt und man seine Hand als Erster auf die Knoblauchkarte legt. Schnelligkeit ist Trumpf beim neuen Gruselspaß, denn sobald ein Spieler die mit den beiden Würfeln erzielte Kombination auf einer der vier vor ihm liegenden Karten entdeckt, versucht er, als Erster auf die Knoblauchkarte zu schlagen. In diesem Fall darf er seine Vampirkarte umdrehen. Wird diese Kombination ein zweites Mal gewürfelt, darf der Sarg aus der Auslage "geschubst" (also abgelegt) werden und der Spieler zieht eine neue Vampirkarte vom Nachzugstapel. Nachsehen bei verdeckten Karten ist nicht erlaubt, also aufgepasst! Fehler beim Schlagen auf die Knoblauchkarte oder bei den verdeckten Symbolen werden sofort bestraft. Zusätzliche Spannung bringt das Ausrufezeichen auf dem Farbwürfel: Wird es gewürfelt, gilt es besonders schnell oder besonders vorsichtig zu sein. Sieger beim großen Aufräumen in der Vampirburg wird, wer als Erster vier Särge abgelegt hat. 

"Qwirkle Cards" – ein Spiel für die Hosentasche

Typ: Kartenspiel | Autorin: Susan McKinley Ross | Verlag/Vertrieb: Schmidt Spiele | Anzahl: 2 – 4 Spieler | Alter: ab 8 Jahren

 

Mit Qwirkle Cards gibt es jetzt ein Qwirkle für die Hosentasche! Sechs unterschiedliche Symbole in gleicher Farbe oder sechs gleiche Symbole in unterschiedlichen Farben bilden einen Qwirkle. So weit – so bekannt. Allerdings werden die Karten nun in einzelnen Reihen abgelegt, an die jeder Mitspieler anlegen darf. Das Umgruppieren von Karten ist erlaubt und hilft oft auf dem Weg zum Qwirkle. Natürlich nur, wenn die Mitspieler einem diesen nicht vor der Nase wegschnappen.

Copyright ©Schmidt Spiele. Alle Rechte sind vorbehalten.