PIATNIK - Cool am Pool

Familienspiel / Partyspiel

 

2 bis 4 Spieler, ab 8 Jahren,
Spieldauer ca. 30 - 45 Minuten

 

 

Genau das richtige Spiel für (deutsche) Urlauber!!!

 

Wer kennt und „hasst“ es nicht: Urlaub, Sonne, ein wunderschöner Pool… und alle Sonnenliegen scheinen bereits besetzt zu sein. Aber Halt! Ist diese Liege dort wirklich besetzt oder wird sie nur mit einem Handtuch „reserviert“? Es scheint, auf „Cool am Pool“ haben viele (deutsche) Urlauber geradezu gewartet!!! Denn hier gilt es nicht nur, die richtigen Sonnenliegen unter der strengen Aufsicht des Bademeisters zu belegen, sondern auch sich diese von anderen Badegästen zurückzuerobern. Hier sind Würfelglück und gute Planung gefragt, um am Ende der „King of Pool“ zu werden.

 

Spielmaterial:

1 Spielplan, 6 Würfel (jeweils 5 Farben plus Bademeister), 64 Handtüchern (je 16 pro Spielerfarbe), 20 Badegästen (je 5 Figuren pro Spielerfarbe), 16 Wasserball-Chips und der Bademeister.

 

Spielablauf:

Es werden 3 Aktionen gespielt:

· Würfeln (bei Bedarf mehrfach)

· den Bademeister bewegen
(falls notwendig)

· eine Sonnenliege mit einem Badegast besetzen (falls möglich)

 

Dabei wird immer mit allen 6 Würfeln gewürfelt. Hierbei hat man zusätzlich die Möglichkeit, Würfel rauszulegen und das vorherige Würfelergebnis durch wiederholtes Würfeln zu optimieren. Wer einen Wasserball-Chip besitzt, darf den Wurf sogar komplett wiederholen.

Der Bademeister, ebenfalls gewürfelt, wird im Uhrzeigersinn auf den Feldern um die Liegen herum bewegt. Hat man nun eine bestimmte Anzahl an gleichen Farbwürfeln, so muss noch beachtet werden, wo sich der Bademeister positioniert hat. Denn die Sonnenliegen sind durch die Lauffelder des Bademeisters in bestimmte Zonen aufgeteilt: die Farben bestimmen den senkrechten Bereich (5 Zonen), die Würfelanzahl die Reihen (3 Reihen). Die Reihen sind bestimmten Punktwerten zugeordnet (Wert 2 bis max. 5). Steht der Bademeister auf einem Feld, dass meine Zone markiert (die ich wohlmöglich gerade belegen wollte), so darf ich in diesem Bereich nichts ablegen oder besetzen.

 

Steht der Bademeister nicht in der von mir erwürfelten Zone, so kann man nun entweder seinen Urlauber bzw. Badegast einfach auf eine eigene Liege legen und sich damit diese Liege sichern. Oder aber man kann auch ein fremdes Handtuch besetzen und bekommt bei dieser Dreistigkeit sogar noch zwei Wasserball-Chips zur Belohnung. Mit etwas Würfelglück kann man später versuchen, sich diese Sonnenliege wieder zurückerobern… oder aber auch ganz zu sichern.

 

Am begehrtesten sind auf jeden Fall, wie im wahren Leben auch, die zwei Liegen direkt am Rand des Pools, auf denen man sich mit 5 gleichen Würfelfarben nicht nur 5 Punkte holen kann, sondern diese auch direkt gesichert sind.

 

MEIN FAZIT:

 

Dieses sehr ironisch angelegte Familienspiel sollte man wirklich auch nochmal als Spielversion für Unterwegs rausbringen, damit man es mit in den Urlaub nehmen kann – vielleicht lernt hier der ein oder andere auch noch die richtige Reservier-Strategie für den nächsten Urlaub?!

 

Auf jeden Fall ein toll umgesetztes Thema, dass wirklich der ganzen Familie Spaß bringt. Die lustigen Illustrationen unterstreichen das leichte Urlaubsfeeling und den Charme dieses Spiels.

 

Auch hier kommt es wieder auf die Portion Würfelglück an, aber auch auf Taktik, wenn es darum geht, den anderen die Liege zu klauen. Bei „Cool am Pool“ ist witzige und trotzdem auch spannende Unterhaltung gegeben. Hier kommen sowohl kleine, als auch große Spielfans voll auf Ihre Kosten! Ein empfehlenswertes und wirklich schön gemachtes Familienspiel!

Text & Bilder: A. Z.