Splash toys - Basteln



Weavy loops von splash toys

Als ich die Weavyloops-Pakete bekam, war ich direkt von der vielfältigen Auswahl an Materialien und Flechtmöglichkeiten begeistert.

Ich nahm mir vor, als erstes einen „key chain“ (Schlüsselanhänger) zu machen. Gesagt, getan…

... aber so einfach gestaltete es sich leider nicht...


Mein Hilfsmittel hielt nicht auf dem Tisch und verrutschte immer wieder. Und auch beim Armband, das mein Mann machen wollte, rutschte ständig der Armbandklipp aus der Halterung. Schon halb am Verzweifeln fiel uns endlich auf: wir sollten uns vielleicht mal das Video-Tutorial (unter: www.splash-toys.com) anschauen! Und ja, da lag unser Fehler! Denn nachdem wir die Anleitung in den dazugehörigen Videos gesehen hatten, ging es viel einfacher.

Nun gut, am Anfang sah es dennoch nicht wirklich so aus wie in den Videos, aber je öfter man die bestimmten Flechtbewegungen und „Verknotungen“ macht, umso mehr Routine gewinnt man und es wird wirklich einfacher. Die Bänder bestehen aus sehr gutem und festem Material, welches man allerdings am Schluss tatsächlich wie vom Hersteller empfohlen verkleben sollte, damit die Enden nicht wieder aufgehen. Material- und Farbauswahl ist genügend vorhanden und gut sortiert. Da das Bänder herstellen in allen möglichen Variationen gerade bei Schulkindern/Jugendlichen zurzeit wieder sehr im Trend liegt, bietet Weavyloops hier wirklich eine gute und ansprechende Vielfalt und zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten (vom besagten Schlüsselanhänger übers Armband bis hin zum Haarband oder zur Verschönerung von Schuhen…). 

Mein TIPP, wenn man kein „Flechtmeister“ ist oder nicht eine gewisse Erfahrung in dieser Disziplin hat: UNBEDINGT die Videos von weavyloops anschauen – damit klappt es auch bei den Anfängern (so wie bei mir).

Ich ganz persönlich konnte dieser Art des Bändchenflechtens nicht ganz so viel abgewinnen, was aber sicherlich daran liegt, dass meine Generation das noch mit ganz normalen Fäden und quasi mit Hilfe von Händen und Füssen verknotet hat. Aber Jugendlichen fällt diese filigrane Tätigkeit relativ leicht und sie haben nachweislich sehr viel Spaß daran. Auch die Jungs, weshalb ich mir vielleicht noch ein Kit oder eine Erweiterung auch für Jungs vorstellen könnte und wünschen würde …

Bilder & Text: A. Z.