Ravensburger, bis 6 Jahre



RAVENSBURGER: "Monkey Beach"

Kinderspiel ab 3 bis 7 Jahre, für 2-4 Spieler

 

Genau das richtige Spiel für kleine Schatzsucher!

„Monkey Beach“ ist schon für die kleinen Spieler ab 3 Jahren ein spannendes und aufregendes Abenteuer, das Spaß macht!

 

SPIELTHEMA:

Die kleinen Piraten haben ihre Schätze auf einer tropischen Insel vergraben. Aber leider wissen sie nicht mehr, wo genau sich welcher Schatz auf der Insel befindet. Mit Hilfe kleiner Abenteurer ab drei Jahren sollen die 12 Schätze wiedergefunden werden. Zum Glück ist das Eiland aus Stoff, so können sie die verschiedenen Gegenstände durch das weiche Material ertasten und zutage befördern. Aber schnell - bevor der Vulkan ausbricht!

SPIELABLAUF:

Die Schätze werden durch den Vulkan auf bzw. in der Piraten-Insel „Monkey Beach“ versteckt, die quasi wie ein bunter Kissenbezug mit aufgedrucktem Sandstrand, großen Felsen und einem Wasserfall konzipiert ist und an jedem Ort (Sandstrand, großer Felsen oder Wasserfall) eine kleine separate Öffnung hat.

Jedes Kind zieht eine grüne (Ortskarte) und eine blaue (Schatzkarte) Affenkarte, um zu sehen, WELCHEN Schatz es an WELCHEM Teil der Insel aufspüren muss. Dann muss der kleine Abenteurer versuchen, diesen Schatz (z.B. das Dreieck mit dem Diamanten) durch den Inselstoff zu ertasten und zum richtigen „Inselausgang“ zu schieben.

Aber Achtung: ist es auch wirklich der richtige Schatz? Von jeder Form sind zwei verschiedene Schätze vorhanden. Schafft der kleine Schatzsucher, die richtige Form und den korrekten Gegenstand zu retten, darf er diesen behalten. Ist es der falsche Schatz (z.B. das Dreieck mit den Goldklumpen), so muss dieser durch den Vulkan zurück in die Insel.

Aber eines müssen die kleinen Wagemutigen beachten: den geheimnisvollen Vulkan in der Mitte, der jeden Moment auszubrechen droht! Es gibt 4 grüne Kärtchen im Spiel, die statt des Ortes, an dem der Schatz heraus befördert werden soll, einen Teil des Vulkans zeigen! Werden alle vier Karten aufgedeckt, wäre das Abbild des Vulkans komplett und das Spiel beendet. Also ist mit jedem weiteren Vulkanplättchen, dass zum Vorschein kommt, Tempo angesagt.

Schaffen es die tapferen Tastkünstler, das Dutzend Piratenschätze unter sich aufzuteilen, bevor der Vulkan vollständig ist und ausbricht?

 

Konnten alle 12 Schätze noch vor Vulkanausbruch geborgen werden, ist das Spiel beendet und es gewinnt der Pirat mit den meisten Edelsteinen und Schätzen.

 

MEIN FAZIT:

„Monkey Beach“ ist ein einfaches und trotzdem wirklich spannendes Tastspiel, an dem die Kinder viel Spaß haben!!! Gerade jetzt zur Urlaubszeit haben wir sehr viel gespielt und „Monkey Beach“ wurde zum Spiele-Dauerbrenner bei den Kindern, gerade weil es schon die Kleineren ohne Probleme (höchstens mit ein bisschen Hilfestellung) mitspielen können.

Die Formteile sind durch den Stoff leicht und gut zu ertasten. Trotzdem bleibt es dadurch, dass es von jeder Form zwei Exemplare gibt, immer wieder spannend, ob man auch wirklich den richtigen Schatz entdeckt hat. Durch diverse kleine Nähte, die in den „Inselbeutel“ verarbeitet wurden, wird das Herausschieben des Gegenstands manchmal etwas kniffliger, so dass „Monkey Beach“ auch für die etwas größeren und geübteren Kinder dennoch nicht langweilig ist.

Für mich ist „Monkey Beach“ ein durch und durch gelungenes Kinderspiel für das Vorschulalter, an dem die ganze Familie Spaß haben kann, mit guten kindgerechten Materialien. Sehr empfehlenswert!!!

 

Text & Bilder: A. Z.

 

 

Weitere Informationen zu Kinderspielen von Ravensburger finden Sie unter www.ravensburger.de

Ravensburger – „Burg Mengenstein“ - Mengen erkennen und vergleichen

Lernspiel aus der Ravensburger Reihe „spielend Neues lernen“®

 

Für 2 bis 4 Kinder, von 4 bis 8 Jahren, Spieldauer ca.15 bis 20 Minuten

 

Bei diesem sehr schön illustrierten und konstruierten 3D-Lernspiel dürfen kleine Ritter die Würfel ins Turnier schicken. Und zwar, indem sie diese durch den Burg-Turm fallend auf die Zugbrücke und den Burggraben verteilen.

 

Sind die Würfel gefallen, beginnt das „Lernen“: welches Motiv, welche Farbe oder welche Kategorie zeigen die Würfel? Und wovon gibt es am meisten?

 

Die Kinder lernen spielerisch, die Mengen richtig zu erkennen und zuzuordnen. Aber das ist natürlich nicht alles. Denn hat man die Würfel-Mengen nach Farbe (Grün, Blau oder Rot) oder Symbol (Drache, Schwert, Ring, Schild, Krone oder Schlange) sortiert, gilt es danach auch ein geschicktes Händchen zu beweisen… und zwar beim Schnippen!

Denn nur, wer jetzt auch den (kleinen oder großen) Schnippstein auf das zur ausgewählten Menge (Symbol oder Farbe) passende Feld schnippt, bekommt auch wirklich die Punkte und darf seinen Ritter der Punktanzahl entsprechend auf den Zinnen der Mauer weiter ran an die Burg bewegen (z. B. 3 Punkte = 3 Felder).

Zusätzlich gibt es auch hier wieder eine Spielvariante, mit der man den Schwierigkeitsgrad für die größeren Kinder erhöhen kann.

 

MEIN FAZIT:

Auch wenn das Schnippen anfangs gar nicht so einfach ist (Tipp: kleinere Kinder ruhig mal öfter ausprobieren lassen), ist „Burg Mengenstein“ ein wirklich schönes und gut gemachtes Lernspiel. Das Spiel ist leicht verständlich, bietet eine tolle Spielkulisse und erzielt schon nach wenigen Runden einen erkennbaren Lerneffekt. Deshalb kann ich dieses, genauso wie die anderen Lernspiele aus der Ravensburger Reihe „spielend NEUES lernen“, wirklich sehr weiterempfehlen – gerade für kleine wissbegierige Vorschulkinder!!! „Burg Mengenstein“ fördert spielerisch das Erfassen und Vergleichen von Mengen, Gruppieren und Zuordnen sowie erstes Zählen. Und beim Schnippen können die Kinder zusätzlich ihre Feinmotorik trainieren.

TOP SPIEL und absolut empfehlenswert!!!

 

Weitere Informationen zu diesem und anderen Lernspielen von Ravensburger findet Ihr unter: www.spielendneueslernen.de

 

Text & Bilder: A. Z.