Spinmaster



Original-Perplexus von Spin Master

Perplexus – Interaktiver Spielspaß im 3D-Labyrinth von Spin Master


Bei dem „Perplexus“ von Spin Master kann ich mein Fazit direkt schon vorweg nehmen: GENIAL!!!


Ein ganz tolles Spielzeug, das „fesselt“, fasziniert, spannend und herausfordernd ist.


Weil ich nicht wüsste, wie ich die Funktion bzw. den Spielablauf selbst anders oder besser erklären sollte, zitiere ich die Beschreibung des Herstellers:

„Fingerspitzengefühl und Geschicklichkeit sind bei „Perplexus“ von Spin Master gefragt. Perplexus ist eine große, durchsichtige Kugel mit zahlreichen verwirrenden und herausfordernden Wegen voller Hindernisse. Durch Drehungen und Wendungen nach rechts, links, oben oder unten müssen die Spieler über eine vorgegebene Route eine Kugel ins Ziel lenken. Holprige Stufen, wilde Rutschen oder herausfordernde Barrieren machen das Unterfangen allerdings zu einer spielerischen Herausforderung. Fällt die Kugel auf dem Weg durch das Labyrinth herunter, muss man von vorne anfangen. Eine tolle Übung, um die motorischen Fähigkeiten von Kindern und Eltern zu trainieren! Perplexus ist für Spieler ab 4 Jahren geeignet.“

Ich hatte zum Testen den „Perplexus-Original“ mit 100 Challenges (Herausforderungen), empfohlen ab 8 Jahren. Es gibt außerdem noch „Perplexus-Twist“ mit 30 Challenges, den „Perplexus-Warp“ mit 50 Challenges, den „Perplexus-Rookie“ mit 70 Challenges und den „Perplexus-Epic“ mit 125 Herausforderungen.  


Weitere Informationen findet Ihr unter: www.spinmaster.com


Aber Vorsicht: SUCHTGEFAHR!!!  ;-)


Bilder & Text: A. Z.

Kinetic Sand von Spin Master

Esther und Co. von Spin Master haben nicht übertrieben:

der Kinetic Sand birgt größte Suchtgefahr – besonders für Kinder!

 

Der Sand wirkt schon beim Auspacken faszinierend und zeichnet sich durch ein sehr angenehmes, geschmeidiges Handgefühl aus. Ich wüsste nicht, womit ich es wirklich vergleichen könnte.

 

Dennoch ein Versuch:

es fühlt sich einerseits wie richtiger Sand an,

lässt sich aber festdrücken wie Knete und kann dann doch wieder durch die Finger „schmelzen“ wie zähflüssiger Teig. Ein absolut beeindruckendes haptisches Erlebnis. Dabei besteht der Kinetic Sand aus 98% reinem Sand, klebt nicht und lässt sich einwandfrei wieder einsammeln bzw. zusammen fegen.

Die mitgelieferten Förmchen und der kleine Sandkasten unterstreichen dabei zusätzlich den tollen „Sandkasten-Spielspaß“ fürs Kinderzimmer!

Beim neuen, seit 2015 im Handel erhältlichen kleinen „Bruder“, dem „Shimmering Sapphire“, muss ich allerdings leider ein dickes Minus vergeben:

zwar hat er einen ganz wundervollen optischen Effekt und fühlt sich ebenso fein und geschmeidig an wie der Original-Kinetic Sand, aber anders als der „normale“ Sand bleibt bei der Glitzer-Ausgabe bei kräftigerem Zusammendrücken und/oder längerem in der Hand halten Rückstände an den Händen kleben (bei 3 verschiedenen Personen getestet und bei allen dasselbe – siehe auch Bild).

Da ist meiner Meinung nach der „normale“ Kinetic-Sand auf jeden Fall zu bevorzugen. Und mit dem steht dem Spielspaß im heimischen Sandkasten trotz Regenwetter nichts mehr im Wege!

Für Kinder ab 3 Jahren (und bitte trotz Unbedenklichkeit die Hände waschen nach dem Spielen!!!).

Bilder & Text: A. Z.